Insider-Reisetipps und außergewöhnliche Hotels
  • urlaub
  • city_night
Hotelsuche Bekannt aus:

Buchmesse in Frankfurt: Hier finden Sie noch ein Hotel

Bild Hotel zur Buchmesse FrankfurtHeute geht es los. Die Buchmesse in Frankfurt öffnet ihre Pforten für alle Lesefreunde und Bücherwürmer. Wer jetzt noch ein Hotel in der Mainmetropole sucht, muss sich jedoch auf gesalzene Preise gefasst machen.

Vom 11. bis 15. Oktober 2017 trifft sich wieder die Verlagswelt zur Buchmesse in Frankfurt. Mehr als 7.150 Aussteller aus 106 Ländern werden sich auch in diesem Jahr in den Messehallen präsentieren. Dazu kommen die etwa 280.000 Besucher, die zu mehr als 4.000 Veranstaltungen erwartet werden. Die meisten von ihnen brauchen eine Unterkunft, doch günstige Hotels in Frankfurt sind zur Buchmesse eher die Seltenheit.

Hotel zur Frankfurter Buchmesse 2017

2017 ist Frankreich das Gastland der Buchmesse in Frankfurt, weshalb Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron die Messe am Dienstag gemeinsam eröffneten. Während die ersten Tage der Buchmesse dem Fachpublikum vorbehalten sind, haben private Besucher ab Samstag (14. Oktober) Zutritt zu den Messehallen. Gerade zum Wochenende hin wird es deshalb eng in den Frankfurter Hotels, doch wer nicht flexibel ist, findet in jedem Fall noch ein freies Zimmer. Zwar verlangen viele Hotels schon vor der Eröffnung der Buchmesse höhere Raten, wohl weil viele Aussteller schon in der Stadt sind, um ihre Stände vorzubereiten. Andererseits fallen die Preise aber, wenn die Messe sich dem normalen Publikum öffnet. Für rund 82 Euro pro Person können Interessierte etwa noch im 4-Sterne Lindner Hotel + Residence Main Plaza übernachten, das einen spektakulären Blick über den Main und die Skyline Frankfurts bietet. Ebenfalls unweit das Stadtzentrums befindet sich auch das Bristol Hotel Frankfurt, wo pro Person und Übernachtung 65 Euro im Doppelzimmer fällig werden. Beide Hotels haben von Samstag zu Sonntag noch Zimmer frei, die gebucht werden können.

Tipps für Messebesucher

Zur Buchmesse gelangen Besucher vom Hotel aus am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Vom Frankfurter Hauptbahnhof aus fahren die Straßenbahnlinien 16 und 17, sowie die S-Bahnlinien S3, S4, S5 und S6. Spannend für Thriller-Fans: Autor Dan Brown, bekannt für „Illuminati“ und „Sakrileg“, liest am Samstag aus seinem neuen Buch „Origin“. Aber auch andere bekannte Schriftsteller geben sich am Wochenende in Frankfurt die Klinke in die Hand: Nicholas Sparks, Ken Follet oder auch Wolfgang Hohlbein werden zugegen sein. 2017 kostet eine Tageskarte für die Buchmesse 19 Euro, für das gesamte Wochenende werden 30 Euro fällig. Für den Messebesuch empfiehlt sich bequemes Schuhwerk und leichtes Gepäck, denn einerseits sind die Messehallen sehr groß und weitläufig, andererseits ist in diesem Jahre mit verstärkten Sicherheitskontrollen zu rechnen.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

*Pflichtfelder