Insider-Reisetipps und außergewöhnliche Hotels
  • urlaub
  • city_night
Hotelsuche Bekannt aus:

Den Alpen zu Füßen: Das Erlebnisbad Aquaria

Es zählt zu den beliebtesten Erlebnisbädern in Süddeutschland: Das „Aquaria“ in Oberstaufen. Für den Sommerurlaub im Oberallgäu genau die richtige Adresse, um Freizeit- und Badevergnügen an einem Ort zu vereinen.

Oberstaufen hat freilich viel zu bieten. Man denke nur an die gotische Kapelle St. Bartholomäus in Zell von 1440 mit ihren drei gotischen Altären und den Fresken aus dem 15. Jahrhundert oder das Naturdenkmal Ureibe bei Steibis, mit 600 bis 800 Jahren einer der ältesten Bäume Deutschlands. Und weil es auch Golfclubs, Seilbahnen und großartige Hotels in Oberstaufen gibt, ist die Region ein richtig schönes Touristenmekka. Besonders das Erlebnisbad „Aquaria“ hat es uns angetan.

Ruhe und oder Spaß im Aquaria

Das geniale am Erlebnisbad Aquaria in Oberstaufen ist, dass das Konzept des Erlebnis- und Freizeitbades sowohl verspielten Wasserratten, als auch Entspannungssuchenden gerecht wird. So bietet die 1.000 Quadratmeter große Wasserlandschaft genug Platz für alle Besucher. Sportler nutzen die 25 Meter-Bahnen, Sonnenverliebte die Außenbecken und Wasserhüpfer die drei und fünf Meter hohen Sprungtürme. Es gibt einen Wildwasserkreisel und als besonderes Highlight ein Solebecken, das in Verbindung mit einem weit gefächerten Saunaangebot den Gegenpol zum Freizeitbad bietet. In der Wellnesslandschaft warten Trockensaunen bis zu 100° Celsius, Biosauna, Infrarotkabine und Dampfbad darauf, Gäste das schwitzen zu lehren.

© Aquaria

© Aquaria

Highlights im Aquaria

Auch im Speziellen überzeugt das Aquaria als ein wirklich durchdachtes Erlebnisbad, für dessen breites Angebot der Begriff „Erlebnisbad“ eigentlich zu knapp ist. Zu den Attraktionen für kleine Gäste zählt beispielsweise die Wasserrutsche mit einem Turn von mehr als 360 Grad sowie einer halbdurchsichtigen Röhre im unteren Verlauf, die es erlaubt quasi „unter freiem Himmel“ zu rutschen. Für Sicherheit sorgt eine Ampelanlage und ein extra Rutschauslauf. – So können die großen Gäste getrost die Außenanlagen aufsuchen und im Solebecken bei kostanten 33° Celsius Wassertemperatur an der kühlen Luft entspannen oder in die Felsgrotte schwimmen, bevor es zur Hot Stone Massage, Shiatsu oder zum Kinesiotaping geht. Das Angebot ist wirklich groß. Darüber hinaus bietet sich den Besuchern sowohl vom Sonnendeck der Sauna-Abteilung als auch vom Garten neben dem Solebecken eine wunderschöne und unverbaubare Aussicht auf die Allgäuer Berge.

Wissenswertes für den Besuch

Das Aquaria ist in diesem Jahr täglich ab 9.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Das Bad liegt verkehrsgünstig an der Alpenstraße 5, unmittelbar an der B 308 im Süden von Oberstaufen. Der Einzelpreis für die Nutzung der Bade- und Saunalandschaft beträgt pro Stunde pro Person 10,00 Euro für Erwachsene. Kinder zahlen die Hälfte. Besonders interessant ist aber der Rabatt: die Tageskarte für Kinder zwischen 6 bis 15 Jahren kostet auch nur 10,00 Euro. Erwachsene zahlen 19,50 Euro. Bei einem Aufenthalt von vier Stunden kostet der Eintritt 9,00 bzw. 17,00 Euro. Familien kommen mit der Familienkarte günstig ins Aquaria: 4 Stunden für ein Paar und bis zu drei Kinder kosten 40 Euro, also effektiv nur 2 Euro pro Stunde pro Person!

Saunabereich | © Aquaria

Saunabereich | © Aquaria

Die Preise für Massagen richten sich nach der Dauer der Anwendung. Das beste Preis-Leistungsverhältnis erreicht man bei 90 Minuten für 90 Euro, wobei sich empfiehlt in dieser Zeit verschiedene Praktiken auszuprobieren. Die Dauer der Massage wird dem Aufenthalt im Aquaria natürlich gutgeschrieben bzw. sind Massagen auch ohne Badebesuch möglich.

Das Aquaria in Oberstaufen – Einblicke

Kontakt

Kontakt:
Aquaria Erlebnisbad
Alpenstraße 5
87534 Oberstaufen
Tel. 08386 / 9313-0
info@aquaria.de
www.aquaria.de

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

*Pflichtfelder