Insider-Reisetipps und außergewöhnliche Hotels
  • urlaub
  • city_night
Hotelsuche Bekannt aus:

Geschäftsreisen: Mehr Geld, höhere Erwartungen

Bild Tagungsraum für GeschäftsreisenFür Geschäftsreisen wird so viel Geld ausgegeben, wie noch nie. Das belegt die aktuelle Geschäftsanalyse des Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR). Im Vergleich zu 2015 stiegen die Ausgaben im letzten Jahr demnach um 1,5 Prozent.

Mit der Steigerung wurde in 2016 so ein neuer Rekordwert von 51,6 Milliarden Euro erreicht, wie der VDR am Mittwoch in Frankfurt mitgeteilt hat. Ganze 11,3 Millionen beruflich Reisende waren im vergangenen Jahr unterwegs, die insgesamt 183,4 Millionen Geschäftsreisen absolviert haben.

Geschäftsreisende sind häufiger unterwegs

Insgesamt haben laut der vorgestellten VDR-Analyse mehr Reisende häufiger in Hotels und anderen Herbergen übernachtet, unabhängig von der Betriebsgröße des Arbeitgebers. Trotz Digitalisierung und zunehmender Vernetzung scheint es daher keinen Gegentrend zum persönlichen Kontakt unter Geschäftspartnern oder zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern zu geben. Gerade größere Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter gleich mehrere Tage auf Dienstreise, was wiederum den inländischen Beherbergungsbetrieben entgegenkommt. Nicht gewünscht sind bei Geschäftsreisenden jedoch private Übernachtungsangebote. Nicht nur aus Gründen der Sicherheit, auch aus versicherungstechnischer Sicht kommen etwa privat vermietete Wohnungen als Unterkünfte für Arbeitnehmer, die beruflich unterwegs sind, kaum in Frage – auch wenn sie vielleicht günstiger als ein Hotel sind.

Zimmer und Tagungsraum: Ausstattung entscheidet über Geschäftsreisen

Der Preis ist demnach nicht entscheidend. Oftmals sind es ganz klassische Merkmale wie Ausstattung und Lage, die über eine Buchung entscheiden. Geschäftsreisende Frauen setzen vielmals auf Sicherheit im Hotelzimmer und weiche Faktoren wie Wohlfühl-Angebote. Genau wie die Männer wollen sie aber in jedem Fall modern ausgestattete Arbeitsplätze in ihren Räumlichkeiten, genau wie die Möglichkeit Meetings im Hotel abhalten zu können. Tagungsräume sind im Angebot von Business-Hotels deshalb so wichtig wie noch nie. Aktuell kämpften erst 70 Hotels um den Titel des „Coolsten Tagungsraum“. Bei den Trends ist superschnelles WLAN schon fast Nebensache. Heute geht es auch um den perfekten Look, ergonomisches Mobiliar, das sich je nach Bedarf flexibel zusammenstellen lässt. Die Technik sollte bei einem modernen Tagungshotel State-of-the-art sein, soviel ist klar. Die besten Tagungsräume Deutschlands lassen der Kreativität freien Lauf und schaffen gleichsam eine Wohlfühlatmosphäre. Platz 1 des „Coolsten Tagungsraum“ geht deshalb an das Hotel Arcadeon in Hagen. Das Hotel bietet Geschäftsreisenden gleich einen ganzen „Erlebnisraum Wald“, der ganz in Grün enthalten ist. Platz 2 erringt das Hotel Freizeit In in Göttingen, dessen „Salon 33“ mit Holzlatten verkleidet ist, die sich wie ein großes Spinnennetz durch den blau gestrichenen Raum ziehen. Den dritten Platz sichert sich das Hotel Innside Frankfurt Ostend mit seinem Tagungsraum „Big Idea Space“. Der bunt gestaltete Raum bietet Arbeitsplätze der verschiedensten Art: Von der bequemen Couch, über den Stehtisch, bis zum üblichen Arbeitsplatz ist alles dabei. Wer sich hier Notizen machen will, kann das hier im Übrigen direkt an der Wand.

Die Macht der Farbe und Bilder

Ein Beitrag geteilt von ACEvomBERG (@sven_gudduscheit) am

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

*Pflichtfelder