Insider-Reisetipps und außergewöhnliche Hotels
  • urlaub
  • city_night
Hotelsuche Bekannt aus:

Oktoberfest 2017: Die besten Tipps zur Wiesn in München

Das Oktoberfest in München hat begonnen! Seit dem Wochenende strömen täglich wieder tausende Besucher das Festgelände auf der Theresienwiese. Wenn auch die Besucherzahlen für das Oktoberfest in diesem Jahr noch verhalten sind, steht eins fest: „O‘zapft is!“ auf der Wiesn.

Den ersten Gästen des 184. Münchner Oktoberfest konnten auch die stärksten Regenschauer nichts anhaben. Festlich herausgeputzt in mehr oder weniger traditioneller Tracht stürmten sie am Wochenende die Festwiese. Ganz so stürmisch wie am ersten Tag wurden die Schausteller und Festwirte auf der Wiesn 2017 danach jedoch nicht mehr belagert. Das bessere Wetter soll es jetzt aber richten.

Oktoberfest am 16. September 2017 gestartet

In München ist wieder die Zeit fürs Oktoberfest. Für die Stadt heißt das in diesem Jahr ganze 18 Tage Ausnahmezustand, Touristen aus der ganzen Welt und literweise ausgeschenktes Bier. Tracht ist auf der Wiesn fast Pflicht, 2017 geht der Trend weg vom Glitzer-Dirndl hin zu klassischeren Varianten in gedeckten Farben. Was auf dem Oktoberfest sein muss, ist allerdings festes Schuhwerk: Allzu häufig kommt es auf der Wiesn noch zu Verletzungen, wenn Besucher in Scherben treten oder ausrutschen. Wer ein bestimmtes Bierzelt auf dem Oktoberfest besuchen will, sollte sich einen Platz reservieren, denn gerade für größere Gruppen kann es auf den Bierbänken schnell eng werden. Je nach Ausrichtung gibt es in den 14 großen und 24 etwas kleineren Festzelten auf dem Oktoberfest traditionelle Blasmusik, am Abend dann eher ausgelassene Wiesn-Hits auf die Ohren, zu denen kräftig auf den Tischen getanzt werden darf. Alkohol ist natürlich ein Thema auf dem Oktoberfest, der zu großen Teilen als Mass Bier auf den Tisch kommt. 2017 kostet ein Krug des würzigen Gerstensaftes auf der Wiesn 10,95 Euro. Kein Schnäppchen sind auch die anderen Leckereien, die im Festzelt serviert werden. Grillhendl, Schweinshaxn und eine deftige Brotzeit sollte man dennoch probiert haben, wenn man schon einmal auf der Wiesn in München mitfeiert. Leichte Snacks und Salate wären bei einem Alkoholgehalt von um die sechs Prozent bei der Mass ohnehin nicht die passende Grundlage für das Feiern auf dem Oktoberfest.

Sending love from Oktoberfest🎡🍡🍭💕 @selingga

Ein Beitrag geteilt von Rosa B. (@rosa.bay) am

Spaß auf dem Oktoberfest für die ganze Familie

Wer weniger trinken und das Oktoberfest lieber mit den Kleinsten genießen will, dem sei der Familientag am Dienstag ans Herz gelegt. Fahrgeschäfte und Imbissbuden bieten auf der Wiesn dann von 10 Uhr bis 19 Uhr besondere Rabatte für Kinder und Familien. Zudem lohnt ein Besuch auf dem Familien-Platzl vom Oktoberfest, wo Eltern und ihr Nachwuchs einen Rückzugsort finden. Im dortigen Mini-Biergarten können auch eigene Brotzeiten von den Marktständen mitgebracht werden. Die kleinen Gäste der Wiesn finden außerdem eine Märcheneisenbahn und einen Babyflug in dem etwas ruhigeren Bereich des sonst sehr trubeligen Oktoberfest.

Hotel-Tipps für die Wiesn 2017

Wer jetzt Lust auf die Wiesn bekommen hat, sollte sich noch schnell ein Hotel in München suchen. Unsere Tipps: Das 3-Sterne-Hotel Nymphenburg in München hat am kommenden Wochenende noch Zimmer frei, genauso wie das Holiday Inn München Süd. Beide bewegen sich preislich bei etwa 140 Euro pro Nacht im Doppelzimmer. Zum Oktoberfest auf der Theresienwiese in München gelangen Hotelgäste dann ganz einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Zur Wiesn fahren diese besonders häufig.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

*Pflichtfelder