Insider-Reisetipps und außergewöhnliche Hotels
  • urlaub
  • city_night
Hotelsuche Bekannt aus:

Guter Lauf: Sightjogging für aktive Hotelgäste

Bild Sightjogging durch die StadtHotels müssen sich den Wünschen ihrer Gäste und aktuellen Trends immer wieder anpassen, um attraktiv zu bleiben. Da passt es auch, dass immer mehr Häuser das sogenannte Sightjogging anbieten. Denn immer mehr Gäste wollen auch im Urlaub gesund und aktiv leben.

Zwei Fliegen mit einer Klappe werden beim Sightjogging geschlagen: Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten werden genauso abgehakt wie das morgendliche Fitnessprogramm. Besonders Geschäftsreisende nutzen gerne die Möglichkeit, vor dem ersten Termin etwas für die Gesundheit zu tun. Doch wenn man fremd in der Stadt ist, ist professionelle Anleitung unabkömmlich.

Sightjogging zu den schönsten Plätzen der Stadt

Einige Hotels sind schon auf den Trend aufgesprungen, ihren Gästen die schönsten Laufstrecken der Stadt zusammenzustellen oder gar einen eigenen „Run Concierge“ zur Verfügung zu stellen. So bietet etwa die Hotelkette Holiday Inn ihren Gästen die Möglichkeit, während des Aufenthalts mächtig ins Schwitzen zu kommen. Dazu können Aktive die hoteleigenen Laufstrecken über gängige Apps für Sportler, wie etwa „Map my Run“ und „Strava“ aufs Smartphone laden. Dieser Service ist für Deutschland und Großbritannien verfügbar. In Berlin führt etwa die Route des Holiday Inn Berlin City East Side etwa von der „East Side Gallery“ über die Oberbaumbrücke, den Treptower Park, entlang der Spree, über die Elsenbrücke zurück in das Hotel. Über die App können Läufer immer wieder überprüfen, ob sie sich noch auf dem richtigen Weg befinden.

Keine Ausreden mehr vor dem Sport im Urlaub

Bild Sport frei

Auch die Westin Hotels und Resorts haben sich auf ihre laufende Kundschaft eingestellt. Es gibt in den Häusern der Hotelkette nicht nur top ausgestattete Fitnessstudios. Aktive Gäste haben hier die Möglichkeit, sich entsprechende Laufkarten für die Umgebung und sogar passende Laufbekleidung der Marke New Balance auszuleihen. Diese ist selbstverständlich frisch gewaschen und wird gegen eine Gebühr von fünf US-Dollar innerhalb von 15 Minuten aufs Zimmer gebracht. Sogar die Turnschuhe werden passgenau gestellt. Da gibt es nicht nur keine Ausreden mehr, im Urlaub keinen Sport zu machen, auch das eigene Gepäck wird um einige Stücke erleichtert. Auf die Strecke geht es dann entweder nur mit einer Laufkarte, oder gleich in der Gruppe mit dem Lauf Concierge, der nicht nur besonders fit ist, sondern seine Routen auch wie die eigene Westentasche kennt. In Hamburg gibt es etwa die Wahl zwischen fünf bis acht Kilometer langen Routen entlang der Hafencity und der Elbe.

Hier läuft der Hotelchef mit

Bild Zeit spielt keine Rolle beim SightjoggingEbenfalls sportlich zeigen sich die Best Western Hotels, wo zum Teil der Hoteldirektor selbst seine Gäste auf schönen Laufrouten durch die Stadt führt. So wie im Best Western Plus Hotel am Vitalpark in Heilbad Heiligenstadt, wo der Chef dreimal wöchentlich zum morgendlichen Lauftreff bittet. In anderen Häusern des Hotelunternehmens gibt es Flyer zum Mitnehmen und oder als Download aufs Smartphone. Wer sich etwa im Best Western Stuttgart eingemietet hat, kann entlang der Parklandschaft bis zur Wilhelma und dem Naturkundemuseum in Richtung Rosensteinpark. Auch 30 Intercity Hotels in Deutschland bieten unter dem Slogan „Fit und Vital, Jogging rund um das Hotel“ hauseigene Joggingkarten mit drei verschiedenen Streckenvarianten für drei, fünf oder zehn Kilometer an.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

*Pflichtfelder