Insider-Reisetipps und außergewöhnliche Hotels
  • urlaub
  • city_night
Hotelsuche Bekannt aus:

Unterhaltung mit Niveau im Theater im Palais Erfurt

Das Theater im Palais Erfurt ist ein Sprechtheater, das sich einen festen Platz in der Erfurter Theaterlandschaft erspielt hat. Seine Bandbreite macht es bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebt.

© Theater im Palais

© Theater im Palais

Im Jahr 2010 gründeten Heinrich Kus und Sabine Henn das Theater in der Kapelle, weil die Kirche aber die Räumlichkeiten selber brauchte, zog das Theater zwei Jahre später in das Palais Erfurt um, weshalb es seit diesem Zeitpunkt Theater im Palais heißt. Von Anfang an begeisterte es seine Zuschauer mit Märchen und Komödien in Kindervorstellungen und Abendvorführungen. Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen finden Eingang durch entsprechende Angebote, darunter integrative Theaterworkshops, bei denen man Kenntnisse darüber erlangen kann, wie man sich bei Lernproblemen mithilfe theatralischer Mittel trotzdem Wissen aneignet. Die gut besuchten Kindertheaterkurse helfen, das Selbstvertrauen zu stärken. In diesem Zusammenhang kooperiert das Theater u. a. mit dem Institut für integratives Lernen und den Ambulanten Diensten der Nordthüringer Lebenshilfe Nordhausen. Englisch aufgeführte Theaterstücke bringen Schülern auf spielerische Art die Fremdsprache bei und mit seinem Programm absolviert das Theater im Palais Erfurt pro Jahr über 100 Auftritte in ganz Deutschland. Das Präventionstheaterstück „ESCAPE“, bei dem es um Amokläufe an Schulen geht und sich an Schüler und Lehrer wendet, erfährt in Erfurt geschichtsbedingt große Resonanz.

Theaterstücke für Kinder und Erwachsene

Das tapfere Schneiderlein | © Theater im Palais

Das tapfere Schneiderlein | © Theater im Palais

Zu den aufgeführten Märchen für Kinder zählen unter anderem „Der gestiefelte Kater“ und „Das tapfere Schneiderlein“. Der gestiefelte Kater ist die Katze von Müllersohn Hans, der von seinen Brüdern aus der väterlichen Mühle hinausgeworfen wird. Als Hans seinen Brüdern verkündet, dass er schon Morgen am Tisch des Königs sitzen würde, unterstützt ihn der gestiefelte Kater mit den Worten „Top, die Wette gilt“. Schon bald finden sich die beiden im königlichen Schlosspark wieder, wo Hans plötzlich die Prinzessin im Arm hält. Der forsche Kater denkt derweil schon über nächste Schritte nach, wie sie Hans Ziel erreichen können.

Nachdem das Schneiderlein sieben Fliegen auf einmal mit der Fliegenklatsche erwischt hat, stickt es seine Tat auf seinen Gürtel, damit jeder davon erfahren kann. Berauscht von seinem Erfolg macht sich das Schneiderlein auf den Weg zum König, um ihn um leckeres Mus zu bitten. Am Hof werben gerade starke Männer um das Herz der Prinzessin, indem sie sich vom König auferlegten Prüfungen stellen. „Das tapfere Schneiderlein“ ist ebenfalls gewillt, die Prinzessin für sich zu gewinnen. Auf dem Weg zum Ziel muss es viele Mutproben absolvierten.

Zwei wie Bonnie und Clyde | © Theater im Palais

Zwei wie Bonnie und Clyde | © Theater im Palais

„Zwei wie Bonnie und Clyde“ ist eine von zahlreichen Boulevardkomödien, die das Theater für erwachsene Zuschauer im Repertoire hat: Manni und Chantal wollen mittels eines Bankraubs zu Geld kommen, um sich in Südamerika ein schönes Leben zu machen. Dabei geht allerdings so einiges schief; angefangen bei einem falschen Beutel, der nicht die Beute enthält, über einen leeren Tank bis hin zu konkurrierenden Bankräubern. Im Verlauf des Stückes wird klar, dass das zumindest für Chantal glückliche Ende mehr dem Zufall als ihrer Intelligenz zu verdanken ist.

Preise für Eintrittskarten

Kinder zahlen für die Kindervorstellung 5 Euro, Erwachsene 7 Euro. Für die Abendvorstellung werden Mittwoch, Donnerstag und Sonntag 14 Euro, Freitag 16 Euro und Samstag 17 Euro fällig. Der ermäßigte Eintritt beträgt zu den genannten Tagen 10 Euro, 12 Euro bzw. 14 Euro. Ermäßigung gibt es für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Hartz-IV-Empfänger, diese gilt jedoch nicht für Premieren und Sonderveranstaltungen. Am Donnerstag zahlen Schüler, Studenten und Rentner nur 9 Euro. An der Abendkasse wird ein Euro mehr verlangt als im Vorverkauf und für Premieren müssen 3 Euro extra bezahlt werden.

Sehenswertes in Erfurt

Neben dem Dom und der gleich danebenstehenden Severikirche ist es die fast vollständig erhalten gebliebene Altstadt, die die Besucher von Erfurt begeistert. Durch den Verlauf der Gera befinden sich viele Brücken in der Stadt, wovon die berühmteste die Krämerbrücke ist. Sie ist über ihre komplette Länge mit Häusern bebaut. Daneben können prachtvolle Patrizierhäuser bestaunt werden. Dank einer vielfältigen Auswahl an Hotels in Erfurt ist die Stadt prädestiniert für einen Wochenendausflug.

Kontakt

Theater im Palais
Michaelisstraße 30
99084 Erfurt
Telefon: 03 61/55 04 99 01
Mail: kontakt@theaterimpalais.de
Weitere Infos: www.theaterimpalais.de

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

*Pflichtfelder