Insider-Reisetipps und außergewöhnliche Hotels
  • urlaub
  • city_night
Hotelsuche Bekannt aus:

Upgrade: In 4 Schritten zur Extrawurst im Hotel

Bild Nach Upgrade fragenEin neu renoviertes Zimmer, ein Extra-Abendessen, einfach ein wenig mehr: Im Hotel ein Upgrade zu erhalten, würde wohl kein Reisender ablehnen. Wenn Sie sich fragen, warum immer nur die anderen eine Extrawurst erhalten, sollten Sie unbedingt weiterlesen und erfahren, wie auch Sie zu Ihrem Bonus kommen.

Besser geht immer, das wissen wir alle. Auch im Hotel gibt es zahlreiche Optionen, die den Urlaub noch schöner machen. Diese Extras in Hotels kosten jedoch meist auch mehr Geld, das nicht jeder ausgeben kann und will. Wer sich ein Upgrade wünscht, hat verschiedene Möglichkeiten, dieses auch zu erhalten. Hier sind unsere Tipps für das bisschen Extra mehr.

1. Bleiben Sie Hotels treu

Es gibt Kunden, die springen von einem Anbieter zum anderen und suchen immer das günstigste Produkt. Und es gibt jene, die einem Unternehmen treu bleiben. Treue wird auch in der Hotellerie belohnt, denn viele Hotelketten bieten eine Kundenkarte an, mit der Bonuspunkte gesammelt werden können. Übernachtet der Gast regelmäßig im gleichen Hotelunternehmen, gibt es irgendwann ein kostenloses Upgrade. Bei Marriott Hotels bekommen Nutzer des Reward-Programms ab 50 Übernachtungen ein Upgrade für das Zimmer, genauso wie bei der Hotelkette Hyatt, wo Inhaber des „Gold Passport“ bei 25 Aufenthalten oder 50 Übernachtungen in den Genuss der Bonusleistung kommen. Bei Starwood reichen 25 Übernachtungen, um als „Preferred Guest“ das Upgrade zu erhalten. Ein weiterer Vorteil der Kundebindungsprogramme ist, dass Sie nicht um das Upgrade bitten müssen – es kommt quasi direkt zu ihnen.

Bild Rezeption Hotel2. Trauen Sie sich zu fragen

Wer keine Lust auf Kundenkarten und Bonuspunkte sammeln hat, kann auch Mut beweisen und einfach nach einem Upgrade fragen. Idealerweise stellen Sie Ihre Anfrage an einen Mitarbeiter, mit dem Sie bereits einmal zu tun hatten und der Ihnen sympathisch ist. Allzu fordernd sollte die Frage nach dem Upgrade allerdings nicht sein, schon eher mit einem Anlass verknüpft, etwa mit einem Jubiläum oder einem Geburtstag. Unter Umständen ist ein Upgrade im Hotel auch gar nicht so teuer, wie Sie denken und kommt auch als Bezahlversion in Frage.

3. Beachten Sie den Zeitpunkt

In Zeiten guter Auslastung wird kaum ein Hotel bereit sein, jedem Gast ein Upgrade zu ermöglichen. Besser stehen Ihre Chancen, wenn nicht so viel los ist und dem Hotelier keine Mehrkosten entstehen, wenn er Ihnen ein größeres Zimmer zuweist. Erfolgreich können Hotelgäste allerdings auch sein, wenn sie erst spät einchecken und die gewünschte Zimmerkategorie schon voll belegt ist. Dann wird der Rezeptionist auch als Upgrade gerne ein größeres Zimmer anbieten.

4. Bieten Sie eine gute Grundlage für das Upgrade

Bild Schönes Zimmer gesucht?

In vielen Hotels kommt man den Gästen eher entgegen, wenn diese auch eine gewisse Basis anbieten können. Wer nicht gerade die günstigste Kategorie bucht und auch sonst ein selbstbewusstes Auftreten hat, kommt im Hotel einfacher an die Extrawurst. Gleiches gilt für Hotelgäste, die wirklichen einen Grund zur Beschwerde haben. Sind etwa die Zimmernachbarn viel zu laut oder finden Sie anderweitig keinen Schlaf, wird der Rezeptionist Sie kaum mit der schlechten Erfahrung wieder aufs Zimmer schicken.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

*Pflichtfelder