Insider-Reisetipps und außergewöhnliche Hotels
  • urlaub
  • city_night
Hotelsuche Bekannt aus:

Dieses Video macht Hotelgäste wütend

Bild Hotelgäste sind wütendSicherheit im Hotel steht an erster Stelle, das möchten viele Hoteliers ihren Gästen vermitteln. Doch geht es dann ins Detail, fehlt in machen Hotels wohl der Feinschliff. Wie ein aktuelles YouTube-Video zeigt, lassen sich Hotel-Safes auf dem Zimmer viel zu leicht öffnen.

Viele Hotelgäste sind sauer: Da gibt es schon eigene Zimmersafes im Hotel, um die wichtigsten persönlichen Gegenstände vor ungebetenen Zugriffen Fremder zu schützen. Und dann kommt ein YouTuber namens LockPickingPawyer daher und öffnet den Safe im Hotelzimmer einfach so, innerhalb weniger Sekunden und ohne Hilfsmittel.

Zimmersafe öffnen in 10 Sekunden

Wer keine großen Wertgegenstände mit ins Hotel nimmt, begnügt sich meist mit dem Zimmersafe, um etwa Bargeld, Reisepass oder kleinere Schmuckstücke an einem sicheren Ort zu wissen. Mit einem eigens gewählten vierstelligen Code gesichert, dürften es Langfinger eher schwer haben, glauben viele. Pustekuchen! Wie leicht so ein Safe zu öffnen ist, ohne die korrekte PIN zu kennen, zeigt ein aktuelles YouTube-Video in nicht einmal eineinhalb Minuten. Das einfache Mittel, um einen Zimmersafe zu knacken: Die Taste „Lock“ drücken und anschließend sechsmal die Neun – schon öffnet sich die Tür. Falls das nicht klappt, probieren Sie es einfach sechsmal mit der Null. Spätestens dann müsste die Safetür aufspringen. Sehen Sie selbst:


Quelle: YouTube/ LockPickingLawyer

Hotels versäumen Schließen von Sicherheitslücke

Was der YouTuber LockPickingPawyer in seinem Video nicht erklärt: Der Wunder-Code, mit denen er den beispielhaften Hotelsafe so einfach knackt, entstammt der Werkseinstellung des Tresor-Herstellers. Der Super-Code, mit dem der Safe so einfach zu knacken war, ist ein sogenanntes Master-Passwort, das dann zum Einsatz kommt, wenn Hotelgäste ihr individuelles Passwort vergessen haben. Ursprünglich sollte der standardmäßig gesetzte Code gleich nach Einbau des Zimmersafes vom Hotel geändert werden, doch die wenigsten Hoteliers machen sich diese Mühe. Und so bleibt es beim Code „999999“ oder „000000“, den jetzt eben auch ein Großteil der Internet-Gemeinde kennt. Mehr als 327.000 Aufrufe hat das aufrüttelnde YouTube-Video bereits. Der Urheber ist im Übrigen selbst Jurist, der in seiner Freizeit gerne Schlösser knackt – angeblich allein aus sportlichem Ehrgeiz.

Mehr Sicherheit im Hotel

Mit seinem aktuellen Video wirft der YouTuber zumindest die Frage auf, wie sicher sich Hotelgäste in ihrem Zimmer fühlen können. Unsere Empfehlung: Fragen Sie beim Check-In im Hotel gleich nach dem Zimmersafe und danach, ob das Standard-Passwort des Herstellers umgestellt wurde. Kann man Ihnen dazu keine Auskunft geben, probieren Sie es einfach aus. Ist Ihnen der Safe im Zimmer generell zu unsicher, gibt es auch die Möglichkeit, Wertsachen im Hotelsafe an der Rezeption einzuschließen. Weitere Hinweise, wie Sie Ihre eigene Sicherheit im Hotel erhöhen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

*Pflichtfelder