Villa Maxine

Rethymno, 740 56 Agia Galini, Karte anzeigen

0,9 km
38,0 km
WLAN
Parkplatz
Hotelsuche - bitte geben Sie Ihre gewünschten Reisedaten an:
mehr anzeigen
2 Personen , 1 Zimmer

Hotelaustattung Villa Maxine

Hotelausstattung
  • Haustiere erlaubt (auf Anfrage)
  • Garten / Innenhof
  • Hotelsafe
  • Bibliothek / Leseraum
  • Liegestühle / Hängematten
  • Internetzugang vorhanden
Zimmerausstattung
  • Badezimmer
  • Föhn
  • Handtuchauswahl / Handtücher
  • Telefon im Zimmer
  • TV
  • Doppelbett
  • Babybett
  • Balkon
Restaurant & Bar
  • Restaurant(s)
  • Bar(s)
  • Frühstücksbuffet / Frühstück
Wellness & Sport
  • Massagen
  • Außenpool
  • Kinderpool / Kinderbereich
  • Wassersport
  • Basketball
Lage
  • zentrale Lage
  • Sandstrand
Service
  • Gepäckaufbewahrung
  • Zimmerservice
  • Autovermietung
Zimmertyp
  • Familienzimmer
Es gelten ausschließlich die Leistungen des gebuchten Zimmers. Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit.

Klima in der Umgebung von Villa Maxine

Einheit:

Bewertungsübersicht Villa Maxine

Hotel
3,6
Ort
3,6
Service
4,3
Zimmer
3,7
Verpflegung
3,6
Sport
3,0
Preis/Leistung
4,0
Ø-Rating
3,7

Hotelbewertungen zu Villa Maxine

Nie wieder Hotel Maxine
1,8
Hotel
Auf den ersten Blick ist es ein schönes Hotel und wir wurden auch nett Empfangen von der Tochter des Besitzers. Der Besitzer selbst sitzt während der Essenszeiten am Tresen und blickt die Gäste böse an. Die Zimmer an sich sind auch auf den ersten Blick o.k. wenn man es puristisch mag. Der Kühlschrank war mit Schrauben "zugenagelt" damit man ihn ohne zu zahlen nicht benutzen kann - ich möchte mir nicht vorstellen, wenn man den öffnet wie es dann riecht. Das Bad ist in einem völlig desolaten Zustand gewesen, teilweise wenn man die Armaturen anfasste fielen dies einfach herunter, der einzige Mülleimer im Zimmer war voller Rost und ohne Müllbeutel (und das in Griechenland wo man Toilettenpapier nicht in die Toilette werfen darf). Das Zimmer wurde entweder gar nicht oder im Schnelldurchgang gereinigt. Das Schlimmste war jedoch das Essen und wir sind keine Gourmets. Jeden Tag die gleiche Suppe (nur die Farbe änderte sich) und das Essen (keine Menüwahl) war so wenig, das wir immer hungrig aufstanden oder ungenießbar. Zudem war das Personal dermaßen unfreundlich und unter den Blicken des Besitzers verging einem der Appetit.b "

Service
Service ist hier ein Fremdwort. "

Gastronomie
Essen nur für Mutige ich habe selten in meinem Leben so schlecht gegessen. Beim Frühstück war das Geschirr total verschmutzt oder war noch tropfnass vom abspülen. Der Saft hat den Namen Saft nicht verdient - trotzdem war das Frühstück gegenüber dem Abendessen genießbar. Wir haben uns immer unser eigenes Getränk mitgebracht und haben sogar ein Kind am Nachbartisch versorgt, das die Getränke nicht mochte. "

Zimmer
Sauberkeit ist ein Fremdwort - in der Dusche war es nicht möglich zu duschen ohne das Bad unter Wasser zu setzen oder Armaturen die nur lose hingesteckt waren abzureisen. "

Gesamteindruck
Bitte glauben Sie den schlechten Bewertungen, wir hätten auf die schlechten Bewertungen hören sollen. Ich habe nach drei Tagen eine heftige Magen-Darm Infektion und konnte das tolle Essen in diesem Hotel nicht mehr genießen. Wir haben selbst in Jugendherbergen bisher immer besser genächtigt. Wir sind am Strand mit Einheimischen ins Gespräch gekommen und die haben nur geschmuzelt als sie hörten in welchem Hotel wir sind, sie meinten der Besitzer holt sich immer aus Bulgarien etc. Leute zum arbeiten. "

Glaubt den schlechten Bewertungen
1,6
Gesamteindruck
Die Zimmer an sich sind auch auf den ersten Blick o.k. wenn man es puristisch mag. Der Kühlschrank war mit Schrauben "zugenagelt" damit man ihn ohne zu zahlen nicht benutzen kann - ich möchte mir nicht vorstellen, wenn man den öffnet wie es dann riecht. Das Bad ist in einem völlig desolaten Zustand gewesen, teilweise wenn man die Armaturen anfasste fielen dies einfach herunter, der einzige Mülleimer im Zimmer war voller Rost und ohne Müllbeutel (und das in Griechenland wo man Toilettenpapier nicht in die Toilette werfen darf). Das Zimmer wurde entweder gar nicht oder im Schnelldurchgang gereinigt. Das Schlimmste war jedoch das Essen und wir sind keine Gourmets. Jeden Tag die gleiche Suppe (nur die Farbe änderte sich) und das Essen (keine Menüwahl) war so wenig, das wir immer hungrig aufstanden oder es war ungenießbar. Zudem war das Personal dermaßen unfreundlich und unter den Blicken des Besitzers verging einem der Appetit. "