Vrilo

Porat 39, 21410 Postira, Karte anzeigen

0,4 km
12,9 km
WLAN
Parkplatz
Hotelsuche - bitte geben Sie Ihre gewünschten Reisedaten an:
mehr anzeigen
2 Personen , 1 Zimmer

Hotelaustattung Vrilo

Hotelausstattung
  • Hotelsafe
  • Klimaanlage
  • Spa- und Wellnesscenter
  • Fax- / Fotokopier- / Druckeinrichtungen
  • Liegestühle / Hängematten
Zimmerausstattung
  • Badezimmer
  • Föhn
  • Telefon im Zimmer
  • TV
  • Minibar
  • Doppelbett
  • Babybett
  • Balkon
Restaurant & Bar
  • Restaurant(s)
  • Bar(s)
  • Frühstücksbuffet / Frühstück
Wellness & Sport
  • Sauna
  • Fitnessstudio
  • Massagen
  • Radfahren / Mountainbike
  • Dampfbad
Lage
  • zentrale Lage
  • Sandstrand
Es gelten ausschließlich die Leistungen des gebuchten Zimmers. Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit.

Bewertungsübersicht Vrilo

Hotel
4,5
Ort
4,2
Service
4,4
Zimmer
4,4
Verpflegung
4,0
Sport
4,1
Preis/Leistung
4,1
Ø-Rating
4,3

Hotelbewertungen zu Vrilo

Hotel Vrilo
3,7
Hotel
Modern eingerichtetes Hotel mit nicht zu vielen Zimmern. Überschaubare Anzahl an Gästen, die sich gut verteilen. Es wirkt nie überfüllt und die berüchtigte \"Schlacht am Buffet\" bleibt auch aus - sehr angenehm. Bei unserem Aufenthalt war die Gästestruktur erfreulich international. Deutsche Gäste waren bei unserem Aufenthalt in der Minderheit, das Personal spricht nur Englisch. Gutes Zeichen: das Hotel wird auch von Kroaten gebucht. Das Reinigungspersonal arbeitet gründlich in den Zimmern und den öffentlichen Bereichen. Allerdings könnten im Restaurant fleckige Tischdecken durchaus auch mal früher ausgewechselt werden. Rollstuhlfahrer könnten mit dem Aufzug die drei Stockwerke erreichen. Allerdings sind die Zimmer, hautpsächlich die Bäder, für Rollstühle ungeeignet, da viel zu eng. Vor dem Haupteingang muss eine Stufe bewältigt werden, eine Rampe gibt es nicht. "

Lage & Umgebung
Postira ist eher überschaubar, mit ein paar Bars, die man am vierten Abend alle kennt. Es gibt aber einen Supermarkt, Geldautomaten und eine Postfiliale. Wir waren mit dem Auto dort, was auf jeden Fall ratsam ist. Postira eignet sich als Ausgangspunkt für Ausflüge auf der ganzen Insel. Der Fährhafen Supetar ist in etwa 20 Minuten zu erreichen. Unbedingt Anschauen: Aussicht von der Vidova Gora. "

Service
Der Service funktioniert weitgehend reibungslos. Gäste ohne Englisch- oder Kroatischkenntnisse sind allerdings verloren. Nur der Kellner, der in einer anderen Bewertung zu Recht als \"gute Seele\" des Hauses beschrieben wurde, spricht deutsch. Er ist sehr aufmerksam, gleichzeitig zurückhaltend. Die Damen an der Rezeption/Bar helfen auf Anfrage gerne auch mal weiter, recherchieren schon mal etwas im Internet nach oder drucken Fähr-/Busfahrpläne aus, allerdings war dennoch die häufigste Antwort \"Sorry, I can´t help you/don´t know\". Gut ist, dass man rund um die Uhr einchecken kann. Erfreulich: Liegen (sechs Stück) am Hotelstrand und Sonnenschirme sind konstenlos. Wie man allerdings einen Sonnenschirm ohne Ständer im Kiesboden befestigen soll wird für jeden Gast zu einer Herausforderung, zumal bei Wind... "

Gastronomie
Das Abendessen ist der große Schwachpunkt des Hotels. Es gibt jeden Abend drei Gänge. Die Vorspeise wird vom Salatbuffet geholt (eine Sorte Blattsalat, dazu je eine Schale mit Gurken, Tomaten, Kraut und Mais, ein Dressing). Daneben gibt es jeden Abend eine andere Suppe. Ab und an wird auch Pasta in verschiedenen Varianten gereicht. Man wählt am Vorabend aus vier verschiedenen Gerichten eine Hauptspeise für den nächsten Abend aus - Fisch, Fleisch, vegetarisch, auf dem Papier ist für alle etwas dabei. Großes Manko: Keine Hauptspeise wird frisch zubereitet. Das Beilagengemüse ist grundsätzlich zu weich gekocht und schwimmt auf dem Teller noch in der Brühe. Frittiertes/gebratenes ist enstprechend zu lange in der Friteuse oder Pfanne gewesen und knochentrocken, schwimmt aber noch im Bratfett oder -öl, das zudem häufiger gewechselt werden müsste. Hier wird knallhart gespart! Jede Durschnittskantine in Deutschland kann da mithalten. Den eigenen Ansprüchen wird das Hotel so nicht gerecht. Es sollten dalmatinische Speisen angeboten werden, natürlich frisch zubereitet - bei Vorbestellung wäre das ja auch kein Problem. Sehr positiv: Wir haben nach jeder Abendmahlzeit einen der hervorragenden Kaffees (also wenigstens der hat kroatischen Standard) auf der Terrasse genossen. Die Getränkekarte der Bar ist reichhaltig und preislich gar nicht teuer. "

Zimmer
Der Zustand der Zimmer ist entsprechend des jungen Alters des Hotels gut, auch wenn diese sehr klein sind und man sich schon zu zweit gut organisieren muss. Die Matratzen sind noch nicht durchgelegen, es gibt ausreichend Schubladen und Schränke, im ebenfalls kleinen Bad steht ein kleines Regal und es gibt eine kleine Ablage über dem Waschbecken. Geduscht wird in der Badewanne. Eine Trennwand aus Glas soll verhindern, dass Spritzwasser das ganze Bad unter Wasser setzt. Unsere Trennwand war unten allerdings nicht abgedichtet - Wasser auf dem Boden vor der Wanne war daher die Regel. Sehr gut: Die Zimmer haben einen kleinen Balkon, vor den ohne Platzbeschränkung eine Lamellenwand als Sicht- und Sonnenschutz gezogen werden kann. Die Scheiben isolieren den Schall recht gut, was auch nötig ist, da abends von den umliegenden Kneipen oder Liveauftritten ziemlich viel Lärm hereindringt und dieser bedauerlicherweise häufig nicht vor 2 Uhr morgends aufhört. An eine Nacht mit offener Balkontür ist NICHT zu denken. Im Zimmer ist es nachts daher oft stickig. Eine Klimaanlage ist vorhanden, arbeitet aber nicht. Auch lässt sich die Raumtemperatur manuell nicht einstellen. "

Gesamteindruck
Fazit: erholsamer Urlaber auf einer sehr schönen Insel. Sonnengarantie! Einzig das Essen im Hotel müsste verbessert werden. Ein Auto dabei zu haben ist auf jeden Fall ratsam. "