Hotelsuche - bitte geben Sie Ihre gewünschten Reisedaten an:
mehr anzeigen
2 Personen , 1 Zimmer
Wien - 550 Hotels
Hotel Wien
Sicher buchen!
  • Unabhängige Bewertungen echter Reisender
  • Größte Hotelauswahl mit über 300000 Hotels
  • 100% Datensicherheit
  • Garantierter Tiefpreis
Österreichs Hauptstadt Wien lockt nicht nur mit zahlreichen prunkvollen Sehenswürdigkeiten, typisch wienerischer Küche, einem großartigen kulturellen Angebot und wunderschöner Architektur – sie kann auch auf eine reiche Geschichte zurückblicken und bietet natürlich jede Menge günstige Hotels – von modern bis traditionsreich ist hier für jeden Geschmack etwas dabei. Nutzen Sie unsere Hotelsuche oder Stöbern Sie in unseren Empfehlungen, um das für Sie passende Hotel zu finden und zu buchen!

Günstige Hotels in Wien

Karte
Sortiert nach:
  • Empfehlung
  • Preis
  • Sterne
  • Bewertung

Hotel Zeitgeist

Sonnwendgasse 15, 1100 Vienna Auf Karte anzeigen

Das Hotel verfügt über ein Restaurant, eine Bar, WLAN-Internetzugang , Parkplatz (gegen Gebühr),…
ab 51 € pro Person/Nacht

Roomz Hotel Vienna Gasometer

Paragonstrasse 1, 1110 Vienna Auf Karte anzeigen

Mit dem Hotel Roomz Vienna wohnen Sie mitten im Herzen der österreichischen Metropole Wien,…
ab 46 € pro Person/Nacht

Best Western Plus Amedia Hotel Wien

Landstrasser Hauptstrasse 153-155, 1030 Vienna Auf Karte anzeigen

Das Amedia-Hotel bietet stilvolle Unterkunft, ein Spa und gratis Wi-Fi. 5 Konferenzräume.…
ab 51 € pro Person/Nacht

Lucia

Hütteldorfer Straße 79, 1150 Vienna Auf Karte anzeigen

Unweit des Schlosses Schönbrunn befindet sich das 3-SterneHotel Lucia. Das Schloss und die Wiener…
ab 64 € pro Person/Nacht

Steigenberger Hotel Herrenhof

Herrengasse 10, 1010 Vienna Auf Karte anzeigen

Das 5-Sterne Steigenberger Herrenhof empfängt Sie kaiserlich im 1. Bezirk der wunderschönen…
ab 165 € pro Person/Nacht

NH Vienna Airport Conference Center

Einfahrtsstrasse 1-3, 1300 Vienna Auf Karte anzeigen

Das 4-Sterne NH Vienna Airport führt Sie an den Flughafen Wien und erwartet Sie an der…
2017
ab 63 € pro Person/Nacht

25hours Hotel Wien beim MuseumsQuartier

Lerchenfelderstraße 1-3, 1070 Vienna Auf Karte anzeigen

Das Hotel hat eine gute Lage in der Nähe von Wiens wichtigsten Sehenswürdigkeiten und in der Nähe…
ab 88 € pro Person/Nacht

InterContinental Vienna

Johannesgasse 28, 1037 Vienna Auf Karte anzeigen

Klassisch elegant und mit allem modernen Komfort ausgestattet, bieten die 459 Zimmer im Hotel…
ab 95 € pro Person/Nacht

Hotel Regina

Rooseveltplatz 15, 1090 Vienna Auf Karte anzeigen

Das 4-Sterne Hotel Regina liegt wunderschön in Parklage neben der Votivkirche und wurde 1877 als…
ab 85 € pro Person/Nacht

Mercure Wien Westbahnhof

Felberstrasse 4 4, 1150 Vienna Auf Karte anzeigen

Das 4-Sterne-Hotel Mercure Wien Westbahnhof befindet sich in vorteilhafter Lage am Westbahnhof,…
ab 51 € pro Person/Nacht

Austria Trend Hotel Europa Wien

Kärntner Straße 18, 1010 Vienna Auf Karte anzeigen

Freuen Sie sich auf einen angenehmem Aufenthalt im 4-Sterne Austria Trend Hotel Europa. Sie wohnen…
ab 99 € pro Person/Nacht

a&o Wien Hauptbahnhof

Sonnwendgasse 11, 1100 Vienna Auf Karte anzeigen

Im üblichen A&O-Standard erwartet die Gäste der Hotelbereich mit Einzel-, Doppel- und…
ab 41 € pro Person/Nacht

Royal

Singerstrasse 3, 1010 Vienna Auf Karte anzeigen

Das privat geführte Hotel Royal befindet sich in der Wiener Fußgängerzone in unmittelbarer…
ab 126 € pro Person/Nacht

SO/ Vienna

Praterstrasse 1, 1020 Vienna Auf Karte anzeigen

Das Hotel befindet sich im Stadtzentrum, nur einen kurzen Spaziergang von all den wichtigen…
ab 149 € pro Person/Nacht

Austria Trend Eventhotel Pyramide

Parkallee 2, 2334 Vösendorf Auf Karte anzeigen

Das Hotel südlich vom Stadtzentrum und ist durch seine gute Verkehrsanbindung einfach zu…
2017
ab 42 € pro Person/Nacht

The Levante Parliament

Auerspergstraße 9, 1080 Vienna Auf Karte anzeigen

Das 5-Sterne Designhotel Levante Parliament führt Sie ins Zentrum von Wien. Sie wohnen hier in der…
ab 107 € pro Person/Nacht

Falkensteiner Hotel Wien Margareten

Margaretengürtel 142, 1050 Vienna Auf Karte anzeigen

Zu den Einrichtungen und Dienstleistungen gehören Restaurant, Bar, Wifi-Internetzugang, Parkplatz,…
ab 68 € pro Person/Nacht

Harry's Home Hotel Wien

Handelskai 94-96, 1210 Vienna Auf Karte anzeigen

Im Harry's Home Hotel Wien in Wien wohnen Sie in unmittelbarer Nähe zum Einkaufszentrum und…
ab 56 € pro Person/Nacht

Austria Trend Park Schönbrunn

Hietzinger Hauptstr 10-14, 1130 Vienna Auf Karte anzeigen

Das neu renovierte Parkhotel Schönbrunn befindet sich direkt neben dem bekannten Schloss…
ab 54 € pro Person/Nacht

Graben

Dorotheergasse 3, 1010 Vienna Auf Karte anzeigen

Das 4-Sterne Graben Hotel der Krehmslehner Hotelgruppe existiert bereits seit dem 18. Jahrhundert…
ab 88 € pro Person/Nacht

Hotel in Wien günstig buchen

So kommen Sie nach Wien

Wien ist sowohl mit dem Flugzeug, als auch mit der Bahn oder mit dem Bus gut zu erreichen. Je nach Standort und Ansprüchen bietet sich das eine oder andere Reisemittel eher an. Der Flughafen Wien (VIE) liegt etwa 20 km südöstlich des Stadtzentrums. Von Berlin, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Leipzig, Frankfurt a.M., genauso wie von München, Stuttgart und Nürnberg aus gibt es Direktflüge. Man sollte mit einer Flugzeit von ca. 1 Stunde rechnen und kann Hin- und Rückflug ab circa 80 € finden. Die Bahn ist vor allem ab München, Stuttgart oder Nürnberg eine bequeme und günstige Alternative. Mit dem Sparpreis bezahlt man pro Fahrt ab 29 € und ist ca. 4 Stunden unterwegs. Wer gerne mit dem eigenen PKW anreisen würde, muss daran denken, sich eine österreichische Vignette zu kaufen (eine 10-Tages-Vignette kostet 2017 8,90 €). Man kann mit Spritkosten von ca. 100 € bis 200 € rechnen, weshalb eine Bahnfahrt oder ein Flug für den preisbewussten Reisenden eher zu empfehlen sind.

Die beste Reisezeit für einen Besuch in Wien

Um die beste Reisezeit zu bestimmen, werfen wir einen kurzen Blick auf Wiens Klimatabelle. In Wien sind die Jahreszeiten stark ausgeprägt. Die höchsten Temperaturen werden im Juli und August mit bis zu 25°C erreicht, der kälteste Monat ist der Januar mit -3°C. Die Niederschlagsmenge bleibt das gesamte Jahr über niedriger als 74mm, pro Monat regnet es durchschnittlich 7,5 Tage. Wer es beim Städtetrip also gerne warm hat, sollte am besten im Juli oder August nach Wien, die durchschnittliche Mindesttemperatur liegt hier bei 19°C. Das gilt natürlich nicht für Winter Wunderland-Liebhaber, die das schneebedeckte Wien eher von Dezember bis Februar bewundern können. Das gesamte Jahr über befinden sich Touristen aus aller Welt in Wien. Im Durchschnitt weniger los ist in der Nebensaison zwischen November und März, ausgenommen der Adventswochenenden, Weihnachten, Silvester und anderen Feiertagen in diesem Zeitraum.

Wien in Zahlen

Die österreichische Hauptstadt an der Donau hat ca. 1,8 Mio. Einwohner und ist in 23 Bezirke unterteilt. Mit einer Fläche von 414 km² ist Wien halb so groß wie Berlin (892 km²) und das Vierfache von Paris (105,4 km²). Wien gehört der Mitteleuropäischen Zeitzone an, vom letzten Sonntag im März bis zum letzten Sonntag im Oktober gilt die Sommerzeit. Die Vorwahl für Österreich aus dem Ausland ist: + 43. Als Reisender kann man bequem mit Euro bezahlen und sich auf Deutsch verständigen. Doch in Österreich sind andere Bezeichnungen gebräuchlich und der echte Wiener spricht Wienerisch. Brötchen sind Weckerl und Pfifferlinge Eierschwammerl. Sie möchten eine Tüte für Ihren Einkauf? Dann fragen Sie nach einem Sackerl. Auch wissenswert für ihren Aufenthalt: Wiener Leitungswasser gehört zu den saubersten in Europa, Sie können also getrost auf das Wasserschleppen im Urlaub verzichten.

Wien und seine Stadtteile

Jeder der Wiener Bezirke hat sein eigenes Gesicht und ein eigenes Zentrum. Die Wiener Innenstadt bietet allen Reisenden unzählige Sehenswürdigkeiten, eine ausgezeichnete Infrastruktur und viele Freizeitmöglichkeiten. In den Bezirken Wieden, Mariahilf und Neubau finden vor allem jüngere Reisende moderne Boutiquen, Cafés und eine lebendige Nachtszene. Romantische Plätze finden Sie in den eleganten Stadtteilen Hietzing und Döbling. Sportler und Familien werden sich in den sehr grünen Gebieten der Donaustadt und der Leopoldstadt wohl fühlen. Schöne Gründerzeitfassaden sind in den gutbürgerlichen Bezirken Alsergrund, Josefstadt und Landstraße zu finden.

Hotels in Wien – unsere Tipps

Mit dem richtigen Hotel in der für Sie besten Lage können Sie noch mehr von Ihrem Wien-Besuch profitieren! Wien bietet mit über 500 Hotels ein großes Angebot. Wir haben hier einige Hotel-Empfehlungen für Sie zusammengestellt, allen Vorschlägen gemein ist die zentrale Lage in Wien.

Besonders am Ring zur Inneren Stadt buhlen 5 Sterne Hotels mit Pracht und Prunk um die Aufmerksamkeit von möglichen Gästen. Berühmte Hotels wie das Sacher, das dem Verband der Leading Hotels of the World angehört und in dem sich Prominente zu den nach Opern benannten Suiten die Klinke in die Hand geben, das Hotel Imperial oder das Grand Hotel Wien erinnern an kaiserliche Zeiten der Stadt. Wenn der Wohnstil der Biedermeierzeit nichts für Sie ist, dann sicher das moderne, stilvolle Designhotel Topazz. Genießen Sie in einem der 33 Zimmer eine einzigartige Einrichtung und einen spektakulären Blick auf die Wiener Innenstadt aus einem der runden Fenster mit gepolsterter Fensterbank.

Das Null-Energie-Hotel Boutiquehotel Stadthalle Wien ist etwas ganz Besonderes. Mit Lavendel, Efeu und Wein bewachsene Dächer und Wände laden zum Wohlfühlen ein und lassen die zentrale Lage mitten in der Stadt fast vergessen! Solarzellen sorgen für den Strom, das Regenwasser wird für die Toilettenspülung genutzt, ein eigener Grundwasserbrunnen regelt die Raumtemperatur. Ausgestattet mit 80 komfortablen, modernen Zimmern gefällt das Hotel nicht nur umweltbewussten Gästen. Am Frühstücksbuffet können Sie sich für Ihre Sightseeing-Tour stärken. Zum Haus gehört die in unmittelbarer Nähe liegende Pension Stadthalle mit günstigeren Preisen. Eine weitere gute und günstige Alternative für den kleinen Geldbeutel bietet das Austria Trend Hotel Savoyen Vienna, das direkt an der größten Einkaufsstraße Wiens liegt – der Mariahilferstraße.

Sehenswürdigkeiten in Wien

Wien beeindruckt heute als ehemalige Kaiserresidenz mit barocken Palästen und gigantischen Gartenanlagen. Das enorme kulturelle Erbe der Donaumetropole zeigen nicht nur weltbekannte Museen und Musikinstitutionen. Die grünen Erholungsgebiete mitten in der Stadt und außerhalb laden zu einem naturbewussten Urlaub in Wien ein.

Architektur in Wien – Häuser, Schlösser und Burgen

Zusammen mit dem Tiergarten gehört das Schloss Schönbrunn mit seiner angrenzenden Parkanlage wahrscheinlich zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Wien. Auf jeden Fall zählt das Schloss zu den meist besuchten von Österreich. Die Ursprünge von Schönbrunn liegen in einem Jagdschloss aus dem 17. Jahrhundert. Die Pläne, daraus ein Gegenstück zu Versailles zu errichten, wurden zwar nicht durchgeführt, doch es entstand das größte Schloss Österreichs, welches als kaiserliche Sommerresidenz in Wien diente. Außerdem im Schlossgarten zu bewundern ist die größte und bekannteste Gloriette.

Der Prater ist der beliebteste Vergnügungspark in Wien. Dort finden Sie ein großes Angebot an verschiedenen Attraktionen wie Hochschaubahnen, Geisterbahnen und Karussells. Oder Sie genießen nach einem Adrenalinkick ganz entspannt die Aussicht aus dem weltbekannten Wiener Riesenrad. Das Schloss Belvedere ist auf zwei Gebäudeeinheiten aufgeteilt: das Obere und Untere Belvedere. Beide wurden im 18. Jahrhundert im Auftrag von Prinz Eugen von Savoyen erbaut. Das Schloss diente als Wiener Sommerresidenz für den erfolgreichen Feldherrn. Das sehenswerte Schloss und die schön gestaltete Gartenanlage wurden im barocken Stil errichtet.

Der Künstler Friedensreich Hundertwasser war in vielen Bereichen tätig. In der Architektur galt er als ein Rebell: Seine Vision war die freie Architektur für alle, ohne Normen, Vorgaben und geraden Linien. Diese hat er durch die Mitgestaltung an verschiedenen Bauwerken, die heute weltbekannt sind, verwirklicht. Eines der ersten und wichtigsten Projekte war das Wohnhausanlage der Gemeinde Wien (Hundertwasserhaus) an der Ecke Löwengasse/ Kegelgasse. Alle Fans außergewöhnlicher Architektur sollten dieses Highlight in Wien nicht verpassen.

Der Wiener Stephansdom mit der berühmten Glocke Pummerin ist weltbekanntes Kulturgut und Wahrzeichen Wien und wird von den Wienern liebefall als Steffl bezeichnet. Im ehemaligen Österreich-Ungarn durfte keine Kirche höher als der Südturm des Stephansdoms erbaut werden. Die Hofburg befindet sich am imposanten Heldenplatz. Einst war sie der Hauptwohnsitz der Kaiserfamilie. Heute befinden sich in den Räumlichkeiten der Amtssitz des Österreichischen Bundespräsidenten, die Spanische Hofreitschule, die Silberkammer, das Sisi Museum und die Kaiserappartements. Das Österreichische Parlament an der Wiener Ringstraße im griechisch-römischen Stil dient als Sitz für National- und Bundesrat. Steht man frontal vor dem Parlament in Wien, so sieht man die 5,5 Meter hohe Statue der griechischen Göttin der Weisheit Pallas Athene inmitten des großen Brunnens.

Sehenswert sind auch die Peterskirche, das Rathaus Wien, die Kirche am Steinhof und die Gasometer in Wien-Simmering: vier in der Fassade erhaltene, ehemalige Gasbehälter, die in einem umfangreichen Umbau revitalisiert wurden und nun als Entertainmencenter, Wohnungen, Studentenheim und Veranstaltungshalle dienen.

Das grüne Wien – die schönsten Parks

Weltberühmt aus gutem Grund ist der Schönbrunner Schlosspark. Zwischen dem Schloss und der Gloriette findet man Kulturgärten, Hecken und Waldgelände. Steigungen, Spielplätze und wunderschöne Panoramen gibt es im Türkenschanzpark im 18. Wiener Bezirk Währing. Der Park ist ein tolles Jogging-Gelände. Der Augarten besitzt die älteste barocke Gartenanlage Wiens. Die historische Fassade des Flakturms dominiert einen 52,2 Hektar großen Flecken Natur in der Leopoldstadt. Der Kurpark Oberlaa im 10. Bezirk ist ein spektakulärer Anblick. Für Garten- und Pflanzeninteressierte sind die unglaubliche Pflanzenfülle des Kurparks und sein Reichtum an besonderen und exotischen Gehölzen einen Besuch wert. Bei einem Spaziergang durch den 100 Hektar großen Kurpark kommt aber gewiss jeder auf seine Kosten. Der Wasserpark in der Nähe des Floridsdorfer Spitz ist ein perfektes Spielgelände für Kinder. Kaum eine Landschaft ist so abwechslungsreich. Der Wiener Prater ist nicht nur Vergnügungspark, sondern auch ein weitläufiger, 6 km² großer, öffentlicher Park im 2. Bezirk Leopoldstadt. Der Auer Welsbach Park ist die verborgene grüne Lunge in Nussdorf im 19. Wiener Gemeindebezirk. Mitten in der Stadt lockt der Volksgarten und lädt zu einer kurzen Rast und zum Füße hochlegen am Rande des hektischen Rings ein. Auch der Burggarten an der Wiener Ringstraße mit Palmenhaus ist ein beliebter Treffpunkt zum Seele baumeln lassen. Der Schwarzenbergpark in Neuwaldegg birgt Geheimnisvolles und Märchenhaftes am Rande von Wien.

Kunst und Kultur in Wien

Wiens Museenlandschaft

Klimts weltberühmten Kuss und Dürers Hase können Sie in Wiens Top-Museen ebenso bewundern wie die weltgrößte Bruegel-Sammlung.

Das Kunsthistorisches Museum Wien zeigt Sammlungen des Kaiserhauses. Es liegt nahe der Hofburg und beherbergt die weltgrößte Bruegel-Sammlung. Die Albertina ist ein Kunstmuseum im 1. Wiener Gemeindebezirk mit der Schausammlung Monet bis Picasso und Meisterwerken der Klassischen Moderne. Als größter Habsburger Wohnpalast thront die Albertina an der Südspitze der Hofburg auf einer der letzten Reste der Basteimauern Wiens. Im Belvedere können Sie Gustav Klimts Der Kuss, Werke von Schiele und Kokoschka und die Pracht der barocken Schlossanlage bewundern.

Der Künstler Hundertwasser schuf mit dem Kunst Haus Wien gleichzeitig ein architektonisches Wunderwerk mit bunten Flächen, unregelmäßigen Formen und wucherndem Grün und ein Ausstellungszentrum, das seine Werke und spannende Gegenwartskunst zeigt. Das zentral am Ring gelegene Naturhistorisches Museum Wiens zählt zu den besten der Welt. Bestaunen Sie über 30 Millionen Sammlungsobjekte: Highlights wie die Venus von Willendorf, die riesige Meteoritensammlung, Präparate von ausgestorbenen Tieren, Modelle furchteinflößender Dinosaurier und ein digitales Planetarium.

Das MuseumsQuartier lockt neben seinen prominenten Museen, dem Leopold Museum (Meisterwerke der österreichischen Moderne, unter anderem werden Werke von Schiele ausgestellt, das Museum ist die ehemalige Sammlung von Kunstliebhaber Dr. Rudolf Leopold), dem Mumok (Museum Moderner Kunst) und der Kunsthalle Wien (zeitgenössische Kunst) auch mit seiner lebendigen Lokal-Szene, die das Quartier noch attraktiver und lebendiger machen.

Das MAK (Museum für angewandte Kunst) zeigt vom Mittelalter bis heute Möbel, Glas, Porzellan, Silber und Textil sowie kostbares Kunsthandwerk der Wiener Werkstätte, Bugholzmöbel von Thonet und Bekanntheiten aus dem Jugendstil wie den blattvergoldeten Entwurf Gustav Klimts für den Fries des Palais Stoclet in Brüssel. Im Wien Museum am Karlsplatz wird die Geschichte Wiens von den ersten Ansiedlungen am Donaustrom über das römische Legionslager Vindobona an der Nordgrenze des Imperium Romanum, die Residenz der Babenbergerherzöge und die 640 Jahre der habsburgischen Herrschaft bis zur Gegenwart veranschaulicht.

Sehenswert ist auch das Technische Museum, das mit einer Ausstellungsfläche von ca. 22.000m² Spielraum für außergewöhnliche Einblicke in die Welt der Technik bietet. Das Az W (Architekturzentrum Wien) genießt weltweit einen guten Ruf als Informations-, Wissens- und Forschungszentrum sowie als Architektursammlung. Es werden hier die international aktuellen Leistungen der Architektur vermittelt. Das 21er Haus ist nicht nur architektonisch hochinteressant, sondern beschäftigt sich auch intensiv mit österreichischer Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Das Dritte Mann Museum ist Anlaufstelle für Filminteressierte und Türöffner zur Wiener Nachkriegs-Geschichte. Neben der umfangreichen Sammlung an Originalstücken des 1948 in Wien gedrehten Filmklassikers "Der dritte Mann", beschäftigt sich das Museum mit dem historischen Hintergrund des Films und zeigt Originale aus der Besatzungszeit in Wien (1945-1955).

Wien - Opern und Theater

Als eines der international bedeutendsten Opernhäuser blickt die Wiener Staatsoper sowohl auf eine traditionsreiche Vergangenheit zurück als auch auf eine vielseitige Gegenwart: Es stehen in rund 350 Vorstellungen mehr als 60 verschiedene Opern- und Ballettwerke auf dem Spielplan. Neben den fest engagierten Ensemblemitgliedern sieht man internationale Stars auf der Bühne und am Dirigentenpult, begleitet von dem einzigartigen Staatsopernorchester. Das Theater an der Wien ist Wiens jüngstes und zugleich ältestes Opernhaus. Anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten zu Mozarts 250. Geburtstag wurde das Theater an der Wien 2006 als neues Opernhaus der Stadt Wien neu eröffnet und präsentiert sich seitdem als innovatives Stagione-Opernhaus.

Das Burgtheater ist als österreichisches Nationaltheater die wichtigste Schauspielbühne des Landes und das größte Sprechtheater Europas, das Tradition, Vielfalt und Fortgang verbindet. Das Akademietheater ist seit 1922 die zweite Spielstätte des Burgtheaters. Das Volkstheater befindet sich gegenüber dem Naturhistorischen Museum in Nachbarschaft des MuseumQuartiers. Das Haus hat mehrere Spielstätten (Rote Bar, Weißer Salon, Volx/ Margareten…) und zeigt neben den Klassikern der österreichischen Dramatik große Stücke der Weltliteratur und zahlreiche Ur- und Erstaufführungen. Die Einzigartigkeit am Theater in der Josefstadt liegt in seiner architektonischen Gestaltung, welche Nähe zwischen Publikum und Schauspielern erzeugen möchte. Angefangen hat das Schauspielhaus Wien als Varieté und Kino. Ein besonderes Ambiente wird durch den von Säulen getragenen Zuschauer-Balkon gebildet.

Lohnenswerte Veranstaltungen in Wien

Ganzjährig finden besondere Highlights wie zum Beispiel das Filmfestival und Sommerkino mit Street Food, Zirkus, Christkindlmarkt, der Wiener Eistraum und viele weitere saisonale Events auf dem Rathausplatz in Wien statt.

Anfang Januar bis Ende Februar ist Faschings- und Ballsaison. Es werden mehr als 200 festliche Bälle in prunkvollen Sälen veranstaltet. Das Festival Resonanzen für die Alte-Musik-Szene hat jedes Jahr einen anderen Schwerpunkt. Um Ostern in Wien: Der Oster-Klang. Spitzenmusiker, darunter die Wiener Philharmoniker, spielen im Theater an der Wien, im Wiener Konzerthaus und in der Hofburgkapelle Besinnliches und Festliches. Mitte April bis Anfang Mai findet das Frühlingsfestival im Konzerthaus statt. Auch der Wiener Frühlingsmarathon von der Reichsbrücke bis Schloss Schönbrunn ist ein besonderes Highlight der Stadt.

Von Anfang Mai bis Mitte Juni zu erleben: die Wiener Festwochen mit aktuellen Theater-, Oper- und Tanzproduktionen aus aller Welt, aufgeführt an Dutzenden von Orten. Das letzte Wochenende im Juni sollten Sie das Donauinselfest nicht verpassen – eine dreitägige Party mit Musik, Sportshows und Kabarett. Das Wiener Jazzfest findet Anfang Juli draußen, in Clubs und in der Staatsoper statt. Anfang Juli bis Mitte August spielt sich das Internationale Tanzfestival ImPulsTanz ab, Körperkunst in Perfektion. Anfang Juli bis Ende August gibt es das Musikfilmfestival vor dem Rathaus, bei dem berühmte Inszenierungen von Oper bis Pop auf Großleinwand gezeigt werden.

Anfang Juli bis Anfang September wird der Klangbogen Wien verantstaltet. 150 Operetten, Opern, Orchester- und Kammermusikkonzerte werden an den schönsten Spielorten aufgeführt. Im Oktober ereignet sich die Lange Nacht der Museen zu der 60 Museen bis 1 Uhr früh für ein Ticket einladen. Außerdem im Oktober: die Viennale, bei der aktuelles Filmschaffen aus aller Welt präsentiert wird. In den letzten vier Wochen des Jahres gibt es 27 Adventsmärkte an den stimmungsvollsten Plätzen der Stadt. Am 31. Dezember schlängelt sich der Silvesterpfad durch die gesamte Innenstadt bis zum Wienwald, mit Verkaufsständen, Jahrmarktbuden, Musikbühnen und Tanzzelten. Höhepunkt ist das Läuten der Pummerin, der Riesenglocke des Stephansdoms.

Essen und Trinken in Wien – die besten Tipps für Bars und Restaurants

Ob Wiener Schnitzel, Kaiserschmarrn, Knödel, Apfelstrudel, Krapfen, oder Manner-Schnitten, die Wiener Küche bietet viele leckere, international bekannte Gerichte, die Sie vor Ort probieren sollten! Unsere Restaurant-Empfehlungen:

Typische Gerichte der Wiener Küche können Sie genießen in:
  • Dem Wiener Beisl, einem typischen Wiener Esslokal
  • Den Schanigärten
  • Bitzinger's Augustinerkeller
  • Gasthaus Schilling
  • Figlmüller
  • Leupold
Besonders gut von Gästen bewertet wurde das:
  • Restaurant Rote Bar
  • vegetarische Restaurant: Die Metzgerei
  • vegane Restaurant Lebenbauer

Die jahrhundertelange Kaffeehauskultur Wiens gehört seit 2011 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Traditionelle Wiener Kaffeehäuser sind das Café Prückel, Café Westend, Café Central, Café Sperl, Café Ritter, Café Landtmann, Café Hawelka sowie Café Altwien. Im Café Sacher kann man die Original Sachertorte genießen.

Shopping in Wien – beliebte Einkaufsmeilen

Die Kärntnerstraße gilt als traditionelle Einkaufsstraße in Wien. Die Fußgängerzone verläuft geradlinig zwischen Hotel Sacher bei der Oper bis zum Stephansdom entlang. In der Altstadt rund um die Kärntner Straße, Graben und Kohlmarkt ballen sich Nobel-Läden, Juweliere und Parfümerien. Wiens hippste Einkaufsgegend ist die Mariahilfer Straße und die kleinen Gassen rundherum. Hier locken hunderte Geschäfte mit Mode, Schmuck und Accessoires. Außerdem gibt es in Wien zahlreiche Einkaufszentren, wie das Donau Zentrum, BahnhofCity Wien, Wien Mitte – The Mall, das Simmeringer Einkaufszentrum sowie die Milleniumcity. Auch in einem der Gasometer wurde ein Einkaufszentrum eingerichtet.

Bewertungen von Hotels in Wien

Zum Übernachten völlig ausreichend zu Art Ana Enzian
Antje T. 3,5
Hotel
Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Die Lage war super, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln alles in der Stadt zu erreichen. Das Zimmer war sehr klein, besonders das Bad. Zum Übernachten reicht es aber vollkommen aus. Die Kleiderschränke waren voller Staub und auch der Fußboden. Aber sonst können wir nichts sagen. "

Lage & Umgebung
Lage war gut und man konnte mit öffentlichen Verkehrsmitteln alles erreichen. "

Service
Das Personal war freundlich und hilfsbereit. Jedoch war das Zimmer sehr staubig. Im Schrank und auf dem Fußboden. "

Gastronomie
Frühstücksbuffet war gut und reichhaltig "

Sport und Unterhaltung
Angaben nicht möglich, da es eine Städtereise war. "

Zimmer
Für die Übernachtung war das Zimmer völlig ausreichend. Das Bad war sehr eng und das Zimmer auch ziemlich eng. "

Gesamteindruck
Für die Übernachtung einer Städtereise völlig ausreichend. Personal ist freundlich und hilfsbereit, Frühstücksbuffet ist vielfältig und ausreichen. Sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und zentrumsnah. "

Preis-Leistungs-Verhältnis tadellos zu Art Ana Enzian
Ingeborg S. 3,3
Hotel
Das Hotel heißt seit einer Neuübernahme nun "Enziana" und will in der Bundeshauptstadt Wien ein wenig alpenländisches Flair verbreiten, wovon allerdings zur Zeit noch kaum etwas zu bemerken ist. Lage des Hotel ist recht gut: Straßenbahn (in 20 Min. direkt zur Hofburg) - Haltestelle vor der Tür, S-Bahn-Station (auch zum Flughafen!) sehr nah. Zimmer sind tadellos (groß genug, sauber, Fön vorhanden, keine Minibar), Frühstück ebenfalls ausreichend und gut; das Hotel verfügt über eine große Bartheke - nur die Getränkeauswahl und die Bedienung (der deutschen Sprache nicht immer mächtig) lässt ein wenig zu wünschen übrig. In Summe - für ein 3-Sterne-Hotel ein echt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! "

Gesamteindruck
Das Hotel heißt seit einer Neuübernahme nun "Enziana" und will in der Bundeshauptstadt Wien ein wenig alpenländisches Flair verbreiten, wovon allerdings zur Zeit noch kaum etwas zu bemerken ist. Lage des Hotel ist recht gut: Straßenbahn (in 20 Min. direkt zur Hofburg) - Haltestelle vor der Tür, S-Bahn-Station (auch zum Flughafen!) sehr nah. Zimmer sind tadellos (groß genug, sauber, Fön vorhanden, keine Minibar), Frühstück ebenfalls ausreichend und gut; das Hotel verfügt über eine große Bartheke - nur die Getränkeauswahl und die Bedienung (der deutschen Sprache nicht immer mächtig) lässt ein wenig zu wünschen übrig. In Summe - für ein 3-Sterne-Hotel ein echt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! "

Wien Sommer in der Stadt zu Art Ana Enzian
Hieronymus 3,1
Hotel
Hotel mitten in der Stadt, sehr gute Anbindung rund um die Uhr. Leider dadurch sehr laut und unterm Dach ohne Klimaanlage entweder schwitzen oder Lärm. Die Einrichtung war alt aber okay. Kein Kühlschrank im Zimmer hatte ich bis dato noch nie. Frühstücksbüffet war okay. Zu ungünstigen Zeiten müsste man auf einen Platz warten. Personal war zu jederzeit sehr hilfsbereit und freundlich. Lediglich der ältere Herr im Service des Restaurants passte nicht in dieses Bild. Soviel mürrische Gastfeindschaft ist schon fast eine Reise wert. "

Lage & Umgebung
Siehe oben. "

Service
Hotel mitten in der Stadt, sehr gute Anbindung rund um die Uhr. Leider dadurch sehr laut und unterm Dach ohne Klimaanlage entweder schwitzen oder Lärm. Die Einrichtung war alt aber okay. Kein Kühlschrank im Zimmer hatte ich bis dato noch nie. Frühstücksbüffet war okay. Zu ungünstigen Zeiten müsste man auf einen Platz warten. Personal war zu jederzeit sehr hilfsbereit und freundlich. Lediglich der ältere Herr im Service des Restaurants passte nicht in dieses Bild. Soviel mürrische Gastfeindschaft ist schon fast eine Reise wert. "

Gastronomie
Zum Frühstück lässt sich klar sagen, einfach aber okay. Freundliches und bemühtes Personal. Eine Bar, die vor 23 Uhr schließt, obwohl Gäste da sind und neue Gäste abweist, ist nicht tolerierbar. Die Speisekarte ist kurz und nicht ausreichend. Keine vegetarischen Gerichte ist nicht zeitgemäß. Ein Wiener Schnitzel in Wien, das aus Putenfleisch ist, muss man sicher lange suchen. Der Kaiserschmarren war leider nicht frisch und entsprechend trocken. Leider konnte die Küche nicht überzeugen. "

Sport und Unterhaltung
Das Hotel bot keinerlei Sport- oder Unterhaltungsprogramm an, es sei denn, man nutzte die Treppe. "

Zimmer
Siehe oben. "

Gesamteindruck
Das Hotel ist in einer sehr zentralen Lage Wiens belegen. Die Ausstattung der Zimmer ist nicht mehr ganz frisch, aber okay. Leider gab es keine Klimaanlage. Also muss man sich entscheiden, ob man schwitzen und schlafen möchte oder frische Luft und Lärm in Kauf nimmt. Die sanitären Einrichtungen benötigen eine Renovierung. Hier ist weder der Chic der Kaiserzeit noch modernes Wohnen angesagt, sondern einfach alt und abgelebt. "