Insider-Reisetipps und außergewöhnliche Hotels
  • urlaub
  • city_night
Hotelsuche Bekannt aus:

Rent a Fish: Warum ein Hotel Goldfische vermietet

Rent a GoldfishEine einsame Nacht im Hotel kann lang werden. Deshalb hat sich ein Hotel in Belgien etwas einfallen lassen, um Gästen einen angenehmeren Aufenthalt zu bescheren. Hotelreservierung.de findet die Idee kurios, aber auch fragwürdig.
Charleroi ist eine Stadt in der Provinz Hennegau in Belgien. Hier gibt es ein Kohlebergwerk und einen alten Glockturm, die zum UNESCO Welterbe zählen. Auch eines der bedeutendsten Fotografie-Museen Europas, das Musée de la Photographie, kann in Charleroi besucht werden. Alte Festungsruinen und ein Glasmuseum sowie herrliche Einkaufsstraßen locken außerdem in den Ort. Reden macht Charleroi derzeit aber vor allem wegen eines Hotels von sich.

Goldige Idee stößt auf Kritik

Wer im Charleroi Airport Hotel südlich von Brüssel eincheckt, dem fällt es gleich ins Auge: An der Rezeption stehen drei kugelförmige Glasaquarien mit Goldfischen. Davor steht ein Schild. Oben ist Disneys Nemo munter lächelnd zu sehen, darunter steht geschrieben: „Alone in your room and want company?“ Gäste, die sich einsam fühlen, sollen sich hier also ein Goldfischglas mieten können, um nicht allein auf dem Hotelzimmer zu sein. Für 3,50 Euro pro Nacht kommt man so zu einem schuppigen Mitbewohner für den Nachttisch. Ja, ein Goldfisch für eine Nacht, sowas gibt es nun also auch! Erinnert an eine Lightversion des Unterwasser-Hotels in Afrika. Eine Katze darf man in dieses Hotel sicherlich nicht mitbringen? Hotelmanager David Dillen erläutert, man habe mit den Goldfischen ursprünglich nur die Wartezeit an der Rezeption verkürzen wollen, dann kam die Idee zur Dienstleistung. Die drei Fische sind inzwischen der Hit in den sozialen Medien und werden tatsächlich auch ausgeliehen. Für Familien mit Kindern ist das Goldfischglas umsonst. Fischfreunde und Tierschützer finden den neuen „Service“ allerdings fragwürdig, kritisieren im Web den Stress, dem der Goldfisch ausgesetzt ist und die kleinen Wasserbehälter, die auch keine Luftpumpe oder Grünpflanzen aufweisen.

Fiese Fischentführung im Hotel

Der neue „Service“ im Charleroi Airport Hotel birgt aber auch Risiken. Einem Mädchen gefiel der Goldfisch offenbar so gut, dass sie ihn entführte. Heimlich stellte das Kind das Goldfischglas mit in das Auto der Eltern, sodass es mit in die Niederlande kam. Später rief der Vater des Kindes im Hotel an und informierte das Personal. Der Goldfisch lebt dennoch weiterhin als „Dauerleihgabe“ in Holland. „Manchmal bekommen wir ein Foto zugeschickt“, schmunzelt Hotelmanager Dillen. Er und seine Goldfische sind inzwischen weltweit bekannt und vor allem in den sozialen Medien immer wieder präsent, wenn verblüffte Gäste ihre Hotelfotos posten.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

*Pflichtfelder