Hotelschiff - Begriffe im Hotelwesen verständlich erklärt

Der Begriff Hotelschiff bezeichnet ein Passagierschiff, das vor allem zu Zeiten großer Nachfrage an Hotelzimmern als zusätzliche Kapazität eingesetzt wird. Es bietet Hotelzimmer an einem festen Ort; die Anlegestelle ist meist an einem zentralen Ort in den Innenstädten großer Messestädte wie Hannover, Düsseldorf, Frankfurt oder München.


Meist werden Flusskreuzfahrtschiffe als Hotelschiffe eingesetzt. Sie bieten zusätzliche Hotelzimmer, wenn beispielsweise wegen Großveranstaltungen und Messen die Hotels vor Ort nicht genug freie Zimmer zur Verfügung stellen können. Hotelschiffe werden von Kreuzfahrtunternehmen gerne genutzt, um auch außerhalb der Kreuzfahrthochsaison Flusskreuzfahrtschiffe auslasten zu können.


Seit den 1970er Jahren eine Alternative zu einem Hotel


Die ersten Hotelschiffe wurden in Deutschland 1974 eingesetzt, als während der Internationalen Textilmesse in Frankfurt/Main die Kapazitäten der Hotels erschöpft waren und man als zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten Flusskreuzfahrtschiffe auf dem Main einsetzte. Waren die ersten Zimmer in den Hotelschiffen eher einfach und schlicht, bieten die Unterkünfte heute hohen Komfort und Service, der mit vielen Hotels der gehobenen Kategorie mithalten kann. Auch zusätzliche Leistungen wie Wellnessbereiche, Spa und erstklassige Restaurants sind mittlerweile in vielen Hotelschiffen Standard. Längst nutzen nicht mehr nur Messebesucher oder Teilnehmer an Großveranstaltungen Hotelschiffe, denn der Bereich Schiffsurlaube und Kreuzfahrten erfreut sich seit Jahren immer größerer Beliebtheit.


Hotelschiffe profitieren vom Kreuzfahrtboom


Nicht nur die großen Kreuzfahrtschiffe, die auf allen Weltmeeren zuhause sind, boomen seit Jahren. Auch Flusskreuzfahrten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, wovon auch Hotelschiffe profitieren. Sie legen an prominenter Stelle in großen Städten an, fahren tagsüber zu Sehenswürdigkeiten oder schippern durch schöne Landschaften und bieten abends Komfort, gutes Essen und Unterhaltung in einem schwimmenden Hotel.


Im Gegensatz zu den Hotelschiffen sind die sogenannten Botels nicht mobil. Sie sind fest an einem bestimmten Ankerplatz vertäut und bieten meist weniger Service als ein Hotelschiff. Botels findet man vorwiegend in Städten, die an Flüssen und Meeren liegen, wie Amsterdam, Stockholm oder Prag.


Mit ihrem umfassenden Service in eleganten Kabinen, einer zentralen Lage und dem besonderen Übernachtungserlebnis sind sie eine gute Alternative zu einem herkömmlichen Hotel an Land. Sie sind interessant für alle, die die Leistungen eines Hotels mit dem besonderen Flair eines Flusskreuzfahrtschiffes verbinden möchten.


Beliebte Angebote auf Hotelreservierung.de

B&B Hotel Dresden

Weißeritz 10, 01067 Dresden Auf Karte anzeigen

Mit insgesamt 131 Hotelzimmern hat das B&B Dresden eine eher moderate Größe. Gäste können einen…

Shangri-La Apartments

Sheikh Zayed Road, 0000 Dubai Auf Karte anzeigen

Das Shangri-La Hotel Dubai bietet Ihnen luxuriöse Unterkünfte in einer faszinierenden Stadt.…

Capsis Hotel Thessaloniki

Monastiriou Street 16, 546 29 Thessaloníki Auf Karte anzeigen

Das Capsis Hotel Thessaloniki ist das größte Hotel im Norden von Griechenland und begrüßt Sie im…

Grand Hotel Don Juan

Lungomare Zara 97, 64022 Giulianova Auf Karte anzeigen

An der Küste von Giulianova finden Sie das Grand Hotel Don Juan. Freuen Sie sich auf einen…

Hotel Villa Galeazzi

Via Trento 17, 25087 Salò Auf Karte anzeigen

Unweit des Gardasees, ca. 2 km entfernt vom Stadtzentrum von Salò, befindet sich das 4-Sterne…